Mein Artikelverzeichnis

…für Deine Artikel

Was tun bei übermässigem Schwitzen

Was tun bei übermässigem Schwitzen

Schweissflecken, nasse Hände und Tropfen auf der Stirn, für viele Menschen ist das Alltag, denn sie schwitzen auch an ganz normalen Tagen viel zu dolle. Leider ist für diese Menschen das Schwitzen ein Dauerzustand, der sich nicht einfach abstellen lässt. Es leiden alleine in Deutschland bis zu einer halben Million Menschen an dieser Erkrankung. Der Körper produziert bei diesen Menschen nicht nur die übliche Wärme oder die Kälte, sondern übermäßig viel Schweiss.
Der Großteil dieser Menschen schwitzt unvermehrt unter den Achseln, es kann aber auch zur Schweißbildung an den Füßen, den Händen oder der Stirn kommen. Übermässiges Schwitzen wird auch als Hyperhidrose bezeichnet. Doch übermässiges Schwitzen kann behandelt werde. Die Leiter zum Erfolg ist hier jedoch lang. Ärzte empfehlen zu Erst die Behandlung mit Antiperspirantien. Diese gibt es in Form von Salben, Deos oder Salzen. Sie haben im Gegensatz zu einem normalen Deo stärkere Inhaltsstoffe. Diese setzten sich in den Schweißdrüsen ab und verstopfen diese. Das ist die günstigste Variante der Therapieform. Die Erfolgschancen sind bei 95 Prozent der Patienten positiv.
Eine andere Methode ist das Botulinumtoxin, umgangssprachlich sagt man auch Botox dazu. Viele Topmodels machen es bereits. Hier ist der Aufwand jedoch etwas größer. Man benötigt ungefähr 50 Botoxspritzen, um das Schwitzen im Achselbereich zu entfernen. Die Erfolgschancen sind jedoch sehr gering. Nur bei etwa 10 Prozent der Patienten hilft diese Methode. Eine der radikalsten Methoden ist das Absaugen Schweissdrüsen. Geht jedoch nur im Achselbereich. Jedoch Schwitzen hier auch die meisten Menschen. Die Operation wird einfach durchgeführt, indem der Arzt einen Schnitt in der Achselhöhle setzt und drang das Absaugen Schweissdrüsen beginnt. Danach werden die Reste ausgeschabt. Die Operation ist sehr beliebt und anerkannt und wird häufig durchgeführt.
Es gibt aber die Möglichkeit das die Drüsen Nachwachsen, dafür wäre eine weitere OP nötig um diese wiederum zu entfernen.
Das Schwitzen an den Händen oder Füßen wird oft mit dem durchtrennen von einzelnen Nervenknoten unterbunden.

,

Comments are currently closed.