Mein Artikelverzeichnis

…für Deine Artikel

Thermacell – Und die Nacht genießen

Die Sommertage werden heißer, die Abende werden lauer und man will die angenehmen Stunden am Abend gerne im Garten oder auf dem Balkon verleben.  Ein hohes Sirren kündigt meist ungeladene Besucher an, die einem den Abend schon verderben können: Stechmücken. Juckende rötliche Beulen sind die Folgen, die sie vermachen und die einem keine Begeisterung bereiten.

Ein paar Sachen gibt es allerdings, mit denen man etwas  gegen die kleinen fliegenden Biester tun kann. Die einfachste Variante ist die günstigste: Man zieht sich einfach in die sicheren eigenen Wände zurück, wenn die Tiere aktiv werden. In unseren Breitengraden sind die Stechmücken hauptsächlich in den Morgen- oder Abendstunden aktiv. Das bedeutet aber ebenfalls, dass man sich nicht gemütlich neben dem Griller niedersetzen und das laue Brise auskosten kann.

Möchte man sich nicht den Aufenthalt im Freien vergällen lassen, muss man schauen, was einem die Geschäfte an Hilfsmitteln anbietet. Thermacell ist zum Beispiel ein solcher Hersteller, der verschiedene Produkte im Sortiment hat, die geruchlos sind und gut verträglich für kleine Kinder. Wer ein Mittel für die Terrasse oder den Balkon sucht, sollte eine Thermacell Laterne oder ein Handgerät überlegen anzuschaffen. Sie sind einfach zu handhaben, einfach aufgestellt und wirken in einem Umkreis von ca. 4 x 4 Metern. Die Wirkungsweise setzt sofort ein. Die Thermacell Handgeräte und Laternen existieren in unterschiedlichen Größen vor. In einer Gürteltasche verstaut, eigenen sich die Handgeräte vor allem für Leute, die in der Morgen- oder Sonnenuntergang im Freien aktiv sind wie beispielsweise Fischer oder Wanderfreunde. Da sie geruchlos sind, stören diese Gerätschaften von Thermacell auch niemand anderen.  Außerdem gibt es ebenfalls Nachfüllungen, so dass man keine Angst haben muss, auf einmal ohne Schutzmechanismus zu sein.  Die unterschiedlichsten Artikel von Thermacell sind einfach zu handhaben und wirken effizient –  und das ohne offene Flamme, ohne klebrige oder ölige Lotionen und ohne stark riechende Sprays. Für den Terrassentisch oder den Esstisch im Freien trefflich passend sind Duftkerzen, die von Thermacell und anderen Anbietern angefertigt werden. Bei der Wirkung gehen die Ansichten auseinander: Eine große Anzahl schwören auf die Duftkerzen, es gibt aber auch genügend Leute, die negative Erfahrungen gemacht haben. Am einfachsten ist es, man bildet sich seine eigene Meinung und probiert eine solche Duftkerze selbst aus.

Falls man einen Garten hat, kann man gegen Stechmücken Lavendel oder Tomatenstauden anpflanzen. Das lieben sie gar nicht.  Ätherische Öle aus Teebaumöl oder Zitronengras – in einer Duftlampe entfacht – können ebenfalls helfen. Es gibt ebenfalls hochfrequente Piepser, die allerdings sehr wenig gegen die nervigen Mücken helfen.  Für Innenräume sind Gelsenstecker sehr geschätzt. Sie wirken allerdings auch nur genau dort, im Freien haben sie fast keine Auswirkung.

Ganz gleich, wofür man sich letzten Endes entscheidet, natürliche Öle, Pflanzen, Gerätschaften von Thermacell oder Gelsenstecker, es wird einem nichts anderes übrig bleiben, als die Artikel auszutesten. Auf jeden Fall sollte man rechtzeitig Vorsorge treffen, ehe man den ersten Abend vor der Tür verbringt.

Comments are currently closed.