Mein Artikelverzeichnis

…für Deine Artikel

Techniken für das An- und Ausziehen von Babys

Wenn es um das Anziehen eines Babys geht, sollten bestimmte Dinge beachtet werden: Vorab sollte man auf jeden Fall die Kinderbekleidung bereitlegen, um zu vermeiden, das Baby unbeaufsichtigt lassen zu müssen. Die Mutter sollte zudem an ein Spielzeug denken, das sie gegebenenfalls für das Baby benötigen wird. Babys, die sich gerne an- und ausziehen lassen sind eine Seltenheit, deshalb ist ein Spielzeug geeignet, um sie zu beschäftigen und abzulenken.

Während dem Umkleidevorgang sollte die Mutter stets mit dem Baby sprechen. Um eine gute Kommunikation zu gewährleisten, sollte dabei auf Augenkontakt geachtet werden, somit entsteht ein Zusammengehörigkeitsgefühl und „Präsenz“. Außerdem sollten Mütter ihr Kind nicht auf einem instabilen Grund umziehen. Die Unterlage sollte stabil sein, wie beispielsweise ein Bett oder ein Wickeltisch.

Babybekleidung muss weich und angenehm zu tragen sein, damit die sensible Babyhaut nicht irritiert wird. Beim Anziehen des kleinen Bodys oder des winzigen Baby-Zweiteilers muss die Mutter ganz besonders sachte vorgehen. Babybekleidung sollte vor dem Anziehen gedehnt werden, vor allem im Bereich des Halsausschnittes. Das Oberteil eines Baby-Zweiteilers ist stets schwierig anzuziehen. Der Halsausschnitt muss gut gedehnt werden und erst über das Gesicht und anschließend über den Kopf gezogen werden.

Die Ärmel zieht die Mutter über die kleinen Finger und greift dann die Hände, um sie sanft aus dem Ärmel zu ziehen. Hierbei dürfen Arme und Beine des Babys niemals gedrückt werden und es ist darauf zu achten, die kleinen Finger und Zehen sanft zu greifen. Es ist von Vorteil am Anfang eine Babyausstattung zu wählen, die Knöpfe, Reißverschlüsse oder Druckknöpfe hat, insbesondere bei frisch gebackenen Eltern.

 

,

Comments are currently closed.