Mein Artikelverzeichnis

…für Deine Artikel

Sommerzeit ist Ferienzeit

Sommerzeit ist Ferienzeit

Die Ferienzeit beginnt und viele Deutsche treten in den Sommermonaten ihren Jahresurlaub an. Die Reisebranche boomt und jedes Jahr werden Millionen von Urlaubsreisen gebucht. Dabei werden Preise und Konditionen verglichen, Urlaubsziele geprüft und die günstigsten Verbindungen gesucht. Wenn dann alles in Papier und Tüten ist – sowohl die Anreise zum Flughafen, der Flug, das Hotel, der Transfer zum Hotel, die Verpflegung – und auch ein neuer Koffer, ein schickes Strandtop oder die neuesten Flip Flops angeschafft wurden, dann zählen viele voller Vorfreude einfach nur noch die Tage bis zum Start in die Ferien.

Krank im Urlaub?

Aber fehlt da nicht noch etwas? Geht eigentlich im Urlaub immer alles glatt ab? Leider nicht. Immer wieder erkranken Urlauber im Ausland. Fachleute verwenden dafür den Begriff „Leisure Sickness Syndrom“. Damit wird das Phänomen beschrieben, dass viele Arbeitnehmer, sobald sie im Urlaub sind, krank werden – der Hals kratzt schon im Flugzeug und der Schädel beginnt auf dem Weg zum Hotel zu dröhnen. Zwei niederländische Psychologen der Universität Tilburg haben im Jahre 2001 dazu eine wissenschaftliche Arbeit verfasst und festgestellt, dass Menschen, die sehr ehrgeizig und motiviert sind, häufig davon betroffen sind. Die Erklärung dafür ist denkbar einfach – Dauerstress führt zu einem erhöhten Adrenalinspiegel, das Immunsystem läuft auf Hochtouren. Lässt der Stress in den Ferien nach, sinken die Abwehrkräfte und die Anfälligkeit für Infekte steigt.

Neben Erkrankungen sind häufig auch Unfälle ein Grund für einen Arztbesuch oder Krankenhausaufenthalt im Ausland. Wer mit dem Leihwagen, Fahrrad oder als Wanderer unterwegs ist, kann sich vor den damit verbundenen Risiken leider nicht immer hundertprozentig schützen. Autofahren und Straßenkarte lesen, das geht nicht immer gut. Die Landschaft genießen und beim Wandern auf jeden Stolperstein achten, das ist leider nicht immer möglich.

Warum eine Auslandskrankenversicherung sinnvoll ist

Wer im Ausland einen Arzt aufsuchen muss oder gar ein Krankenhausaufenthalt notwendig ist wird feststellen, dass dies auch innerhalb Europas ganz schnell sehr teuer werden kann. Wer kann schon sagen, ob der behandelnde Arzt ein Kassen- oder Privatarzt ist? Wer achtet nach einem Unfall darauf, ob im Krankenhaus nach der Versicherungskarte gefragt wird? Und bei Fernreisen übernehmen gesetzliche Krankenversicherung sowieso keine Kosten.

Über 23 Millionen Menschen in Deutschland im Jahr gehen daher auf Nummer sicher und buchen vor Reiseantritt eine Auslandsreisekrankenversicherung. Wer dabei noch auf faire Vertragsbedingungen wie den Verzicht auf einen Selbstbehalt, die Kostenübernahme bei schmerzstillenden Zahnbehandlungen oder auch die Übernahme der Kosten für einen Rücktransport nach Hause achtet, kann gut abgesichert in den Urlaub starten. Versicherer wie die HanseMerkur, HUK-Coburg oder auch der ADAC bieten Krankenversicherungen für Auslandsaufenthalte an. Stiftung Warentest überprüft als Verbraucherorganisation regelmäßig die Angebote der Versicherungen und bewertet die Tarife. Es lohnt sich durchaus, vor Abschluss einer Auslandsreisekrankenversicherung Webseiten wie test.de nach aktuellen Testergebnissen zu durchsuchen. Und wenn der Urlaub dann rundum perfekt war und nichts Schlimmes passiert ist – umso besser.

,

Comments are currently closed.