Mein Artikelverzeichnis

…für Deine Artikel

Sicher ins Netz

Viele Menschen nutzen das Internet für einen großen Teil ihrer alltäglichen Abläufe. Ob Shopping, Banking oder natürlich Kommunikation – all diese Bereiche verlagern sich mehr und mehr ins Internet. Ohne Virenschutz können die Online-Geschäfte aber ganz schnell in die Hose gehen.

Besonders jüngere Menschen fühlen sich im Internet wie zuhause. Was man bei all den Annehmlichkeiten, die die Online-Welt bietet, nicht vergessen darf: Ebenso, wie man sein echtes Heim vor Einbrechern schützt, muss man sich auch im Internet vor Verbrechern in Acht nehmen. Was bei einem Haus ein gutes Türschloss und eine Alarmanlage sind, ist im Internet ein Anti-Viren-Scanner, wie man ihn beispielsweise hier findet: http://www.trendmicro.de. Das Antivirus Programm überprüft alle Dateien, die den Computer „betreten“. Schädliche Dateien erkennt und blockiert es sofort – und schlägt Alarm, wenn es ein Problem auf dem Computer entdeckt. Von der Arbeit des Anti-Viren-Programms bekommt man selbst dabei meist nichts mit. Es arbeitet während des Surfens im Hintergrund. Obwohl man vom Virenscanner im Idealfall nichts mitbekommt, sollte er aber auf keinen Fall in Vergessenheit geraten. Denn er kann nur effektiv arbeiten, wenn er regelmäßig aktualisiert wird. Online-Verbrecher entwickeln ständig neue Computerviren und andere Online-Schädlinge. Der Virenscanner kann damit nur mithalten, wenn er, möglichst jeden Tag, mit neuen Daten gefüttert wird.

Neben einem Virenscanner auf dem Computer sollte man zudem einen Spam-Schutz in sein Email-Konto integrieren. Viele Viren verbreiten sich über Emails. Seriös oder interessant aussehende Emails verleiten dazu, einen Email-Anhang anzuklicken. Tut man das, wird der Computervirus oder –wurm ausgeführt und der Schädling nistet sich auf dem Computer ein. Häufig führt das zu gravierenden Änderungen am System oder zu Datenverlust. Ein Virenscanner, der schädliche Emails erkennt, bevor man sie öffnet, ist für sicheres Surfen deshalb unerlässlich.

Sicher ins Internet – das geht heute nur noch mit guten Antivirusprogrammen.

,

Comments are currently closed.