Mein Artikelverzeichnis

…für Deine Artikel

High Heels von Buffalo sorgen für ein elegantes Auftreten

Die meisten Frauen haben zum Einkaufen von Damenschuhen ein etwas ambivalentes Wechselbeziehung: Auf der einen Seite macht es Spaß, auf der anderen Seite kann es frustrierend sein. Als normaler Kunde kann man sich die Schuhe von bestimmten Designern in den wenigsten Fällen erlauben, aber träumen darf frau ja bekanntermaßen. Christian Louboutin, Salvatore Ferragamo oder Manolo Blahnik sind eben Marken, die man aus diversen Modemagazinen kennt und für ihre Schuhe schwärmt.

Ein normales Etat gibt einem aber trotzdem die Möglichkeit, etwas Pomp zu erfahren. Jede von Mode begeisterte Frau kennt exemplarisch Marken wie Converse oder Buffalo. High Heels und elegantes Auftreten bringen viele Damen mit der Marke Buffalo in Verbindung, wenn sie danach befragt werden, was sie mit der Marke assoziieren. Vergleicht man Buffalo mit anderen Marken, wird man flott bemerken, dass der Hersteller seine Damenschuhe in einem etwas gehobeneren Niveau ansiedelt. Oft genug spürt man erst, dass man den falschen Beschluss gefasst hat, wenn man mit den preiswerten Schuhen einige Zeit zu Fuß gegangen ist. Im Gegenzug zu Billigmarken achtet Buffalo bei der Produktion auf die Materialien. Das hebt natürlich den Tragekomfort der Modelle. Während die günstigen Modelle schon bald beginnen zu reiben und einem als Folge jeden Spaß beim Tragen nehmen, passiert das bei Schuhen von Buffalo wesentlich weniger oft.

Geht man Schuhe shoppen, ist die korrekte Größe äußerst relevant. Das kann auf den ersten Blick absonderlich klingen, aber viele Damen kaufen nach wie vor Schuhe, weil sie ihnen so gut gefallen – da werden unangenehme Dinge schon mal in Kauf genommen. Die Pflaster an den Füßen der Damen sprechen eine deutliche Sprache, was das angeht – besonders im Sommer kann man das bei Sandalen und Ballerinas gut erkennen. Unglücklicherweise sind Größen nicht einheitlich. Etliche Schuhdesigner und -erzeuger fertigen ihre Modelle in verschiedenen Maßen. Schaut man sich mehrere Größentabellen an, bemerkt man rasch die Unterschiede: 38 kann exemplarisch einmal eine Fußlänge 24,3 cm, ein anderes Mal eine Länge von 25 cm sein. Sofern man deswegen Schuhe shoppen geht und unsicher ist, welche Größe man benötigt, probiert man zwei Paar Schuhe an. Bei den Frauen-Schuhen von Buffalo zeigt die Realität, dass Buffalo seine Schuhe eher kleiner produziert, weshalb man lieber zur größeren Nummer greifen sollte.

Es macht einen Unterschied, zu welcher Tageszeit man Schuhe kauft. Sehr häufig schwellen bei den Damen die Füße am Abend an, das muss aber nicht für alle Damen seine Richtigkeit haben. Zum Anprobieren sollte man sich deshalb die korrekte Zeit nehmen. Hat man einmal ein Paar Schuhe einer solchen Marke wie Buffalo gefunden, die einem passen, kann es schon passieren, dass man sich dasselbe Paar noch einmal in einer anderen Farbe erwirbt. Weshalb auch nicht? Sofern der Schuh gut passt, weshalb soll man dann nach einem anderen Schuhmodell „fahnden“, wo man wieder suchen muss, ob man die größere oder kleinere Schuhgröße benötigt?

, ,

Comments are currently closed.