Mein Artikelverzeichnis

…für Deine Artikel

Geschäftlich nach Schweden

„Ich fahre im Urlaub in den sonnigen Norden“ – Lautete dieses Zitat nicht einmal anders? Ja, tatsächlich ging es in früheren Zeiten vor allen gen Süden während der Reisezeit. Eine Tradition, die in den Nachkriegsjahren begann. Der erste VW Käfer war gekauft, und so ging es über die Pässe der Schweizer Alpen vorzugsweise nach Italien. Der Tunnel über den Gotthard war noch nicht gebaut und so kam das eigene Auto ganz schön ins Schwitzen, während es sich über die Alpen kämpfte. Dann kamen die langgestreckten Autobahnen durch Italien mit ihren Maut-Stationen. Und irgendwann war es geschafft: Der sonnige Strand war erreicht und der Urlaub konnte beginnen.

Heute zieht es viele Menschen auch nach Norden. So etwa nach Schweden. Die skandinavischen Länder haben auch viel für das Auge zu bieten. Und wer die Abwechslung im Urlaub liebt, der wird nicht immer nur „nach Süden“ fahren wollen. Und auch am Badespaß muss es nicht mangeln, wenn das Urlaubsziel im Norden liegt. Vor allem in den Monaten Juli und August bieten sich hier saubere Strände an, die auch zum Ausflug in das wellige Wasser locken. Doch für manche Menschen ist der Ausflug nach Schweden kein Urlaub. Tatsächlich ist Schweden auch ein interessanter Handelspartner für Deutschland. Während der Tourist noch per Wörterbuch und mit dem Schulenglisch in Schweden kommuniziert, so braucht der Geschäftsmann oft hochwertigere Übersetzungen. Zum Beispiel dann, wenn es darum geht, einen Vertrag zu übersetzen. Da sollte es keine Fehler geben. Auf der Webseite von Jochen Ebert finden Sie den Service für professionelle Schwedisch-Übersetzungen. Das können etwa Dokumente für die Versicherung sein oder (wie bereits erwähnt) Vertragswerke oder auch Texte für Behördengänge.

, ,

Comments are currently closed.