Mein Artikelverzeichnis

…für Deine Artikel

Gartenpflege muss für viele mittlerweile umweltschonend sein

Gärten und Schrebergärten liegen wieder total im Trend und sind vor allem bei jüngeren Familien extrem beliebt. Dort wird eigenes Gemüse angebaut, relaxt oder gemeinsam gespielt. In der heutigen Zeit zählt neben dem Spaß aber vor allem auch die Nachhaltigkeit und diese kann nur erreicht werden, wenn alle sich auf umweltschonende Produkte und Geräte konzentrieren.
Dünger und sämtliche Pflanzenschutzmittel sollten wenn möglich die Umwelt nicht belasten, sondern möglichst sanft zu ihr sein. Aus diesem Grund sind auch Elektrorasenmäher auf dem Vormarsch. Sie benötigen kein Benzin und sorgen damit auch nicht für unangenehme Abgase. Während des Mähens erfordern sie allerdings ein wenig Übung und bei nassem Gras kann es schnell gefährlich werden. Besonders beliebt sind deshalb neuerdings sogenannte Akkurasenmäher. Diese werden aufgeladen und mähen dann ganz ohne Kabel oder Benzin die gewünschten Bereiche. Unter www.akkurasenmaehertest.net sind verschiedene Modelle erhältlich.
Wer keinen Garten besitzt und auch nicht die Möglichkeit hat einen Schrebergarten zu bekommen, kann ganz einfach auf einen Balkon ausweichen und zumindest in einigen Töpfen etwas anbauen. Ist auch dies nicht möglich, so bleibt immer noch die Chance leckeres Bio Obst und Gemüse im Supermarkt oder dem Feinkostgeschäft zu erstehen. Selbstverständlich sind diese Produkte nicht immer günstig. Dafür sind sie nicht mit schädlichen Pestiziden behandelt, schmecken gut und schaden weder der Umwelt noch der Gesundheit. Wer dann noch durch sein umweltfreundliches Verhalten, beispielsweise durch den Verzicht auf das Auto oder auf Flugreisen, für Nachhaltigkeit sorgt, hat sich selbst nichts vorzuwerfen. Sündigen ist sowohl bei der Ernährung als auch beim Umweltschutz natürlich immer einmal wieder erlaubt.

, ,

Comments are currently closed.