Mein Artikelverzeichnis

…für Deine Artikel

Fußball spielen: mit Stipendium in den USA erfolgreich

Rund 130 Millionen Dollar werden in den USA Jahr für Jahr für Sportstipendien im Bereich Fußball ausgegeben. Sollte jemand sich zu den Auserwählten zählen dürfen so ein Fußballstipendium in den USA zu bekommen, der sollte nicht lange überlegen und zugreifen. Das Sportstipendium in den USA für Fußball beinhaltet eine Profi-Ausbildung von Spitzentrainern und eine erstklassige medizinische Versorgung. Selbstverständlich stehen Spieleinsatz und Gesundheit an oberster Stelle, aufgrund dessen zählen zur Stammcrew eines jeden Teams der Physiotherapeut und ein Mannschaftsarzt.

Ein Fußballstipendium in den USA umfasst eine Menge Leistungen, die ihnen zur Verfügung gestellt werden, damit sie auch wirklich ihren sportlichen Wunschtraum leben können. Der Herrenfußball erlebt in den letzten Jahren einen großen Auftrieb in Amerika. Das hängt unter anderem damit zusammen, dass einige internationale Sporttalente mit finanzieller Förderung so ein Sportstipendium in den USA für Fußball bekommen. Obgleich Fußball in Amerika nicht zu den beliebtesten Sportarten gehört, hat die Nationalmannschaft es vollbracht, sich seit 1990 für jede WM zu qualifizieren. Ebenfalls Damen haben die Option auf ein Fußballstipendium in den USA. In Amerika ist Frauenfußball die Damensportart Nummer Eins. Eine Frau, die ein Sportstipendium in den USA für Fußball bekommt, kann sich glücklich schätzen. Es wird unter idealen Bedingungen trainiert. Nicht umsonst verzeichnet die Damen-Nationalmannschaft eine Menge Siege. In Amerika blickt die Damen-Fußballmannschaft immerhin bereits auf drei WM-Titel und zwei Olympiasiege.

Die perfekte Zeit für ein Fußballstipendium in den USA ist unmittelbar nach der Matura. Sofort nach der Matura, im Alter von etwa 18 Jahren, bekommen auch die meisten ein Sportstipendium für Fußball in den USA. Junge Talente bekommen häufig ein vierjähriges Fußballstipendium. Die Trainer der Teams an den Universitäten trainieren liebsten mit jungen Spielern, da diese mit Elan an ihrer Leistung arbeiten und diese stets verbessern. Nebst diesen Vorzügen können sich die Sportler darüber hinaus den Bachelorabschluss sichern. Abgesehen von dem vierjährigen Sportstipendium kann man sich ebenfalls ein einjähriges Fußballstipendium in den USA sichern.

Auf der Uni hat man die Option mit dem Sportstipendium in den USA das Semester entweder im Jänner oder im August zu beginnen. Klüger wäre es, im Frühjahr anzufangen, weil man nach der Matura einen einwandfreien Übergang zum College hat. Außerdem hat man dann das Glück, die gesamte Vorbereitungszeit auf die Fußball-Saison mitzuerleben. Gute Einstiegsmöglichkeiten hat man andererseits in Österreich für ein Fußballstipendium in den USA, wenn man, so wie viele, bereits in der Regionalliga spielt und von einem Scout dafür vorgeschlagen wird. Ein weiterer Vorteil, um schnell zu einem Fußballstipendium in den USA zu kommen, ist ein guter Notendurchschnitt bei der Matura. Zweifelsohne steht bei einem Sportstipendium in den USA die sportliche Leistung im Vordergrund, aber die schulische Leistung wird dort auch nicht vernachlässigt, im Gegenteil, man legt ebenfalls dort großen Wert auf gute Noten. Wenn man im Universitätsteam spielen möchte, muss man stabile Noten erbringen, die auch kontrolliert werden. Wer ein Fußballstipendium in den USA oder ein anderes Sportstipendium in den USA bekommt, sollte die Möglichkeit auf jeden Fall nutzen, da einem eine optimale Ausbildung geboten wird und man danach eine gute Chance auf eine Profikarriere hat.

, ,

Comments are currently closed.