Mein Artikelverzeichnis

…für Deine Artikel

Fahrräder reparieren kann jeder lernen

In Deutschland besitzt im Normalfall jede Person ab dem Kindergarten- oder Schulalter ein Fahrrad und ist auch in der Lage, sich sicher auf ihm fortzubewegen. Fahrradfahren zu lernen, gehört  genauso wie Schwimmen fest zum Standardprogramm in jeder deutschen Familie.

Doch wie verhält es sich mit dem jährlichen Check des Drahtesels und was ist, wenn das Gefährt einmal nicht so will, wie es sollte? Händler empfehlen ein Fahrrad jedes Jahr gründlich warten zu lassen. Es kann vorkommen, dass Rost oder andere Probleme die Schrauben lockern und sich der Lenker bei Belastung beispielsweise löst. Zudem ist es wichtig, die Bremsen richtig einzustellen.

Auch die individuelle Sitzposition muss jedes Jahr aufs Neue kontrolliert werden. Eventuell hat sich etwas an der Körperhaltung verändert oder körperliche Probleme zwingen den Radler zu einer anderen Sitzposition.

Reparaturen sollten ebenfalls in einer Werkstatt vorgenommen werden, wenn der Besitzer des Drahtesels sich nicht sicher ist, wie er die Handgriffe genau vornehmen muss. Mit etwas Übung, die sich beispielsweise durch einen Kurs erlangen lässt, ist aber die Reparatur auch in den eigenen vier Wänden kein Problem. Sie gelingt mithilfe eines Fahrradmontageständers besonders gut. Das Fahrrad kann am Ständer gedreht werden und ist so aus allen Positionen perfekt erreichbar. Egal, ob nur die Kette eingestellt oder ganze Teile ausgetauscht werden müssen, ist dies in der hängenden Position besonders gut möglich.

Auf der Seite www.fahrradmontagestaendertest.com werden zahlreiche verschiedene Modelle angeboten, sodass für jeden Bedarf und jedes Platzangebot das richtige zu haben ist. Trotz der einfachen Handhabung ist die Beratung eines Profis bei der ersten eigens vorgenommenen Reparatur nicht schlecht.

, ,

Comments are currently closed.