Mein Artikelverzeichnis

…für Deine Artikel

Erste Wochen mit Babys besonders hart für die Eltern

Ein Baby ist das wohl größte Geschenk, das Eltern bekommen können und die Krönung der Liebe. Trotzdem sind die ersten Wochen extrem fordernd und anstrengend. Das neue Team, das nun plötzlich aus drei statt vier Mitgliedern besteht, muss erst zusammenwachsen und jeder seine individuelle Rolle finden. Gerade zu Beginn schlafen die meisten Babys nachts nicht einmal ansatzweise durch. Sie möchten alle drei Stunden gefüttert werden und unterbrechen damit den elterlichen Schlaf. Stillt die Mutter oder arbeitet der Vater lange, so ist sie meist allein für die nächtlichen Beruhigungsversuche verantwortlich und am nächsten Tag verständlicherweise komplett erschöpft.
Auch am Tag ist an Ruhe nicht zu denken. Häufig sorgen Blähungen bei den Kleinen für unangenehme Schmerzen, die sie stundenlang schreien lassen. Es ist deshalb umso wichtiger, den Kleinen von Anfang an einen Rhythmus beizubringen, der sie schnell wieder zur Ruhe kommen und in den Schlaf finden lässt. Sie spüren schnell, wann es Schlafenszeit ist und wann sie wach sein sollen, wenn der Plan konsequent eingehalten wird. Aufstehen, Schlafengehen und Essen sollten möglichst immer zu den gleichen Zeiten stattfinden, die auch notiert werden können.
Auch im Bett sollte es Rituale geben. So kann das Anziehen des Schlafsacks, wie er auf babyschlafsacktest.net erhältlich ist, dem Baby zeigen, dass es nun Zeit zum Schlafen ist. Ein kleines Schlaflied oder eine angenehme Zeit in der Wiege sorgen dann dafür, dass dem Kind schon nach kurzer Zeit die Augen zufallen. Ist dies nicht der Fall, so ist auch kein Grund zur Panik geboten. Geduld ist das wichtigste Zauberwort, wenn es um die Erziehung der Kinder geht.

Comments are currently closed.