Mein Artikelverzeichnis

…für Deine Artikel

Die Möglichkeiten der Poolheizung

Geht es darum, eine passende Poolheizung für sein Schwimmbecken zu finden, sollte man sich erst einmal im Klaren darüber sein, welche Möglichkeiten es gibt. Auch die Frage nach der Häufigkeit der Poolnutzung ist relevant. So lohnt sich eine Poolheizung, die hohe laufende Kosten verursacht, für Poolbesitzer, die das Schwimmbecken sehr oft nutzen, nicht unbedingt. Eine Heizung, die dagegen keine laufenden Kosten verursacht und somit im Anschaffungspreis höher liegt, lohnt sich dann, wenn man den Pool oft nutzt. Darauf sollte man bei der Auswahl also achten.

 

So sind Wärmetauscher und Wärmepumpe beispielsweise bei einer häufigen Nutzung nicht unbedingt zu empfehlen. Beide verursachen durch die Nutzung von Strom bzw. Öl oder Gas hohe Kosten – gerade bei den aktuellen Energiepreisen. Dafür sind diese beiden in der Anschaffung sehr günstig. Der Wärmetauscher wird an das System im Haus angeschlossen, das warme Wasser erwärmt dabei das kalte Poolwasser. Die Wärmepumpe dagegen bezieht aus der Umgebungsluft die Wärme und heizt so das Wasser auf. Sehr viel umweltfreundlicher und ohne laufende Kosten, arbeitet der Solarabsorber. Er wird in der Nähe des Pools positioniert und sieht optisch einer Solaranlage sehr ähnlich. Das Poolwasser wird durch ein System durch den Absorber geleitet, der wiederum die Energie der Sonne nutzt, um das Wasser zu erwärmen. Anschließend gelangt es wieder in den Pool zurück. In der Anschaffung zwar etwas kostspieliger, ist er im Verbrauch nicht zu schlagen. Je größer der Absorber, umso effektiver kann er auch arbeiten. Fragen Sie den Fachmann, welche Schwimmbadheizung für Sie in Frage kommt und genießen Sie Ihren Pool.

Comments are currently closed.