Mein Artikelverzeichnis

…für Deine Artikel

Die Eigenschaften eines Blecheimer

Wieder war der Flugtag von Red Bull 2011 ein riesen Hit und ganze Menschenmassen jubelten den einzelnen Kämpfern zu. An diesem Tag steht speziell „Extreme Fun“ für alle Beteiligten auf der Tagesordnung. Für Veranstalter und Teilnehmer ist eine lange Vorbereitungszeit für diesen Flugtag nötig. Um hier mitmachen zu können benötigt man ein Fluggerät, welches man von einer festgelegten Plattform ins Wasser „steuert“.

Doch das Fluggerät unterliegt strengen Einschränkungen: Länge und Breite dürfen 10 Meter nicht überschreiten und das maximale Gewicht darf 150 Kilogramm betragen. Vor lauter Spaß überlegt man rasch, auch einmal selbst bei diesem Flugtag mit einem Flugobjekt anzutreten.

Derart könnte z.B. eine Konstruktion für eine Mannschaft von vier Mann aussehen:

Die Basis stellen Blecheimer dar, die das Fluggerät nicht sinkbar machen sollen. Diese Grundlage aus Blecheimern wird durch verschnürte Holzleisten verstärkt und zusammengehalten. Blecheimer werden auch bei der Konstruktion der Seitenwände verwendet. Man kann sich das wie eine Blecheimer – Säule vorstellen. Auch dadurch soll die Stabilität des Konstrukts erhöht werden. Das Glitzer-Snowmobil – so soll das endgültige Flugobjekt aussehen – wird anschließend mit Rollerreifen versehen. Diese Reifen wurden selektiert da sie ein einigermaßen geringes Gewicht haben. Damit möchte man auf der Startrampe ein hohes Tempo erreichen und so die Flugweite steigern. Der Blecheimer – Sockel soll das meiste Gewicht einnehmen. Darüber hinaus können noch Holzleisten angebracht werden und mit Stanniolpapier oder anderen Glitzereffektstanniol versehen werden.  Nun soll alles nur mehr glitzern und glänzen. Zu diesem Zweck einfach alles mit entsprechenden Deko-Elementen versehen. Glitzerluftballons, Aufkleber, Boas, Glitzerlametta uvm.

Die Mannschaft des Glitzer-Snowmobil wird in weißem Overall an den Start gehen.  Dazu kommen noch Fellschneeschuhe à la Hansi Hinterseer. Für pepp bei den Handschuhen sorgen Farbtöne wie Eisblau oder Pink. Das Bild wird komplett, wenn noch Fellmützen mit Ohrenwärmer dazu getragen werden. Bojen rund um den Blecheimer – Sockel sorgen für mehr Auftriebskraft, falls das erlaubte Gesamtgewicht noch nicht ausgeschöpft wurde.

Angesichts des vorgeschriebenen maximalen Gewichts muss auf eine Überdachung verzichtet werden, da man das sonst überschreiten würde. Statt dessen sollte man das Flugobjekt zum Funkeln bringen, wo es nur möglich ist. Das I-Tüpfchen sind Glitzer-Brillen für das Team des Glitzer-Snowmobils. So kann man sich nicht nur perfekt auf den Start einstellen sondern sorgt auch für eine perfekte Haltung beim Flug.

Die Konkurrenz darf nicht unterschätzt werden, denn Wicki, Road Runner und Dumbo sind genauso sehr stark unterwegs. Einfach das Beste geben! Die wichtigste Fragestellung ist aber, wie man die Einzelteile vor Ort bekommt. Die Fragestellung der Logistik ist hier noch zu beantworten. Aber Gott sei Dank gibt es ja gute Seelen, die sich bereit erklären, das Glitzer Snowmobil mit einem Laster zum nächsten Red Bull Flugtag zu befördern.

Comments are currently closed.