Mein Artikelverzeichnis

…für Deine Artikel

Das Whirlpool – Ein Traum von vielen

Bei den meisten modernen Badezimmern gehört ein Whirlpool heute zur Serienausstattung. Mittlerweile findet man auch immer wieder Menschen, die auf den Wellnessfaktor ganz besonders großen Wert legen und sich die Whirlpools sogar in die Gärten bauen lassen. Die sprudelnden Wellnessbecken, gefüllt mit wohlig-warmem Wasser und versehen mit entspannender Massagefunktion erleben in diesem Jahr in Österreich einen regelrechten Boom. Ein wichtiger Faktor, warum Whirlpools in letzter Zeit so gefragt sind, ist die therapeutische Wirkung. Sie haben einen wohltuenden Effekt, sowohl bei Verspannungen als auch bei Rücken- und Gelenksproblemen. Eine medizinische Studie, die erst vor Kurzem veröffentlicht worden ist, bestätigt, dass Whirlpools durchaus eine Linderung bei bestimmten Beschwerden herbeiführen können. Neben dem Entspannungsfaktor ist dies der zweitwichtigste Grund für Erwerb eines solchen Sprudelbeckens. Whirlpool-Aufenthalte werden heute von gewissen Ärzten sogar angeordnet. Hier eine kleine Liste gegen welche Beschwerden das heilende Wasser helfen kann: Gelenks-, Rücken- und Muskelschmerzen, Bandscheibenbeschwerden, Rheumatismus, Gelenksabnutzung, Neuralgien, Ischias-Leiden, Gelenksabnutzung, Kreislaufstörungen, Stress, Insomnie und Verspannungen. Häufig Aufenthalte im Whirlpool führen darüber hinaus dazu, dass der Stoffwechsel angeregt wird, eine Straffung des Bindegewebes stattfindet und obendrein noch die Durchblutung des Körpers gefördert wird.

Das Sortiment an unterschiedlichen Jacuzzis ist mittlerweile äußerst vielseitig. Es kommen regulär neue Ausführungen auf den Markt. Ein Großteil der Modelle ist mit einer Acryl- Polyester-Beschichtung ausgestattet. Die Beschaffenheit ähnelt einer klassischen Badewanne. Durch vorgeformte Sitzelemente wird in den Whirlpools für genügend Bequemlichkeit gesorgt. Dies ist zwar eher untypisch für Österreich, doch in Klosterneuburg existiert ein Unternehmen, das einen hervorragenden Ruf in der Whirlpool-Industrie hat. Sie haben als allererste Firma Jacuzzis aus elastischem und stabilem Schaumstoff hergestellt. Dieses Produktionsverfahren gibt es sonst nirgends auf der Welt und bietet ein paar Vorteile. Zum einen kann ein besserer Sitzkomfort erzielt werden und zum anderen ist das Becken aus Schaumstoff ideal isoliert. Der Vorteil davon ist, dass das Wasser durch die Abwärme der Pumpeneinheit bereits erhitzt wird. Sogenannte Softtubs und Hartschalen-Jacuzzis sind darüber hinaus winterfest. Sie können das komplette Jahr über im Freien stehen bleiben und dies ist natürlich für etliche Menschen ein Anreiz, da es gerade im Winter einen besonderen Reiz darstellt, im warmen Whirlpool zu entspannen. Man sollte den Jacuzzi an einen sonnigen Platz im Garten stellen. Dadurch kann das Wasser bereits auf natürliche Art und Weise erhitzt werden und so können auch Heizkosten gespart werden. Wenn man sich für einen Whirlpool im Garten entscheidet, muss man zuerst einige Fragen klären. Wie sieht es mit der Stromversorgung aus? Und ist eine frostsichere Wasserleitung vorhanden?

Bei den neuen erstklassigen Whirlpools stehen den Kunden nicht mehr nur diverse Massagefunktionen zur Verfügung, sondern auch verschiedene andere Sinne werden während des Bades angesprochen. Inzwischen gibt es Modelle, die stimmungsvolle Lichter, Dolby-Surround-Soundanlagen und Plasma-Bildschirme eingebaut haben. So wird von den Designern versucht, den Brückenschlag zwischen Wellness und Entertainment zu schaffen. Auch wenn die vielen Multimedia-Elemente immer mehr Einzug in den Wellnessbereich halten, sollte der Aufenthalt im Whirlpool kein stressiges, sondern ein durchwegs entspannendes Erlebnis sein. Da der Alltag der meisten Menschen nur noch von Stress und Hektik geprägt ist, muss man die wenige Freizeit, die man zur Verfügung hat, intensiv nutzen.

Comments are currently closed.