Mein Artikelverzeichnis

…für Deine Artikel

Dampfduschen sind ein Zeichen von Luxus

Seitdem immer mehr Menschen ihr Badezimmer als private Wellnessoase aufbauen, verbreiten sich die Dampfduschen immer mehr. Vergleicht man den Preis für den Erwerb einer Dampfdusche mit den Preisen für den Zugang in ein Spa, so zahlt sich ersteres bereits nach nicht übermäßig langer Zeit aus. Der Grund, warum die Dampfduschen stets beliebter werden, ist, weil sie die wohltuende Wirkung einer Sauna haben. Dampfduschen können aber noch viel mehr: Zahlreiche Modelle sind mit Massagedüsen versehen, die ähnlich wie bei Whirlpools funktionieren. Doch es gibt noch viel mehr Arten, sich zuhause seine ganz persönliche Entspannungszone im Badezimmer zu realisieren. Abhängig von der Ausstattung und der Größe, für eine oder zwei Personen, kann man in diese Art der Dusche einiges investieren.

Dampfduschen haben einen speziellen Generator eingebaut, der den Dampf durch spezielle Düsen in das Innere der Dusche presst. Der Duschkopf einer Dampfdusche ist an der Decke der Kabine befestigt. Diesen Teil nennt man auch Regendusche. mDampfduschen wirken durch ihre Bauweise als gesundheitsfördernd: Die Wärme in Kombination hat ein besonders positiven Effekt. Der Wasserdampf fördert die Anregung des Stoffwechsels, das Immunsystem wird gestärkt und in Folge ist die Ansteckungsgefahr bei Erkältungen erheblich kleiner. Das Schwitzen in einer Dampfdusche hat außerdem eine reinigende Wirkung auf denjenigen, der sich in der Dusche aufhält.

Wer sich nach außergewöhnlichen Dampfduschen umsieht, wird bald fündig werden, da es viele Designer-Stücke gibt. Mineralguss-Sockel, schwarze Wände, Klappsitze oder integrierte Fußmassagen sind nur ein Teil der Möglichkeiten. Einige Dampfduschen sind ebenfalls in Verbindung mit einem Whirlpool zu erwerben. Hightech in Verbindung mit der eigenen Dampfdusche wird ebenfalls immer beliebter: Die günstigste Option beginnt mit einem Radio, wenn man das erforderliche Kleingeld dafür mitbringt. Auch Licht- und Dufttherapie kann man einbauen lassen bzw. man kann es gleich in Gänze fertig kaufen. Je nach Stimmung kann in der Dampfdusche die Farben auswählen: Geht man nach der klassischen Medizin, wirkt Rot anregend beziehungsweise Blau beruhigend. Rote Lampen können auf diese Art und Weise die Durchblutung des Gewebes und der Haut anregen. Bei der Dufttherapie zieht man die Wirkung verschiedener ätherischer Öle heran, um in den Dampfduschen eine angenehme Atmosphäre zu erzeugen. So gibt es verschiedene Öle, die man in einen besonderen Behälter in der Dampfdusche einfüllt und die mit dem Dampf gleichmäßig verteilt werden. Sandelholz soll in diesem Fall belebend wirken, während Thymian entspannend wirkt und Eukalyptus, wie generell bekannt, gegen Erkältungen hilft.

Zum richtigen Licht und einen passenden Duft fehlt nur noch Musik für ideale Erholung. Die meisten Dampfduschen haben schon eingebaute MP3-Player oder können an die heimische Musikanlage angeschlossen werden. Dampfduschen mit integrierter Sauna und Infrarotbestrahlung kommt aus Erfahrung am besten bei denjenigen an, die diese Wärmebehandlungen mögen. Jedoch belaufen sich die Kosten in diesem Fall auf ziemlich hohe Beträge, die auch schon luxuriös sind. Allerdings, wie schon erwähnt, zahlt es sich nach einiger Zeit schon aus.

Comments are currently closed.