Mein Artikelverzeichnis

…für Deine Artikel

Blecheimer dienen oft als Basis von Konstruktionen

2011 war der Red Bull Flugtag ein riesen Hit. Die Menschenmassen waren absolut angetan und konnten sich überhaupt nicht mehr einkriegen. An dem Flugtag steht besonders „Extreme Fun“ für alle Beteiligten auf der Tagesordnung. Dennoch ist eine lange Vorbereitungszeit für Veranstalter und Starter notwendig. Um hier mitmachen zu können benötigt man ein Flugobjekt, dass man von einer festgelegten Höhe ins Wasser „steuert“.

Die Maße von 10 Meter in der Länge und in der Breite darf das Flugobjekt dabei nicht übersteigen und auch nicht das Gesamtgewicht von 150 Kilogramm. Falls man selbst einmal vor Ort war, denkt man schnell daran, einmal selber bei diesem Flugtag zu starten.

So könnte zum Beispiel ein Fluggerät für eine Mannschaft von vier Personen aussehen:

Als Basis werden Blecheimer benutzt, die dafür Sorge tragen sollen, dass das Flugobjekt unsinkbar wird. Dieser Blecheimer – Sockel wird äußerlich noch von Holzleisten gestärkt und miteinander durch eine strapazierfähige Schnur so gut es geht verbunden. Auch in die Seitenwände werden Bleicheimer, die einer Bleicheimer – Säule gleichen soll, eingebunden um so zusätzliche Stabilität zu erhalten. Das Fluggerät, das ein Glitzer – Snowmobil zeigen soll, wird unterseitig noch mit Rollerreifen ausgestattet. Diese Reifen wurden selektiert da sie ein relativ geringes Gewicht haben. Damit soll auf der Rampe ein hohes Tempo und dadurch auch eine entsprechende Flugweite erzielt werden. Das meiste Gewicht hat die Grundlage der Blecheimer – Konstruktion. Noch mehr Glitzereffekte können durch weitere Holzleisten, die mit Stanniolpapier versehen werden, geschaffen werden. Alles was nun noch mehr Glitzereffekt bringt, wird nun angebracht. Das können weiße Luftballons sein, mit Glitzerspray alles einsprühen, Aufkleber, Schneeflocken, usw.

Das Team wird in weiße Overalls gesteckt, damit sie zum Glitzer-Snowmobil passen. Dazu kommen noch Fellschneeschuhe à la Hansi Hinterseer. Für pepp bei den Fäustlinge sorgen Farbtöne wie Eisblau oder Pink. Das Bild wird komplett, wenn noch Fellmützen mit Ohrenschützern dazu getragen werden. Die Blecheimer – Basis kann noch zusätzlich mit einigen Bojen versehen werden, um noch länger über Wasser zu bleiben. Vorausgesetzt man hat das maximale Gesamtgewicht noch nicht ausgeschöpft.

Auf eine Dachkonstruktion wird verzichtet, da nach Überschlagsberechnungen man über die erlaubten 150 Kilogramm kommen wird. Anstelle der Dachkonstruktion sollte man den verbleibenden Gewichtsspielraum dazu nutzen und es zum Glitzern und Glänzen bringen. Dem Glitzer nicht genug sollen den Snowmobil-Insassen noch Glitzer-Brillen aufgesetzt werden. So kann man sich nicht nur ideal auf den Start einstellen sondern sorgt auch für eine perfekte Pose beim Flug.

Der Mitbewerb darf nicht unterschätzt werden, denn Wicki, Bugs Bunny und Dumbo sind auch sehr stark unterwegs. Einfach das Beste geben! Die besondere Herausforderung liegt noch bei der Logistik, wie man die Einzelteile zum Veranstaltungsort bringt. Gute Seelen haben sich bereit erklärt die Einzelteile mit einem Transporter vor Ort zu bringen, damit das Glitzer-Snowmobil-Team beim nächsten Red Bull Flugtag mitmachen kann.

Comments are currently closed.