Mein Artikelverzeichnis

…für Deine Artikel

Am Aluminiumbalkon lässt es sich gut grillen

Preise und Platz spielen in der Großstadt eine wichtige Rolle, sofern man auf der Suche nach einer Wohnung ist, einen Garten kann sich schwerlich jemand leisten. Ein eigenes kleines Paradies im Freien ist aber kein Ding der Unmöglichkeit: Wie wäre es etwa mit einem eigenen Balkon? Wer dieses Paradies ohne Störungen genießen will, sperrt wortwörtlich die Tür zu und verbringt Ferien auf Balkonien.

Was für ein Material man verwenden möchte und wie man das kleine Paradies gestalten möchte, ist bei einem so breiten Angebot nicht leicht zu entscheiden. Warum es nicht einmal mit einem Aluminiumbalkon versuchen? Stahl- oder Holzbalkon kennt man schließlich und auch die Vorteile und Nachteile dieser Balkone. Die Variante, einen Aluminiumbalkon auf Stützen zu montieren, ist am ehesten interessant, wenn man sein Gebäude umbauen und mit einem Balkon nachrüsten will. Auf diese Art und Weise kann man das Erdgeschoss gleichzeitig überdachen und zusätzlichen Freiraum schaffen, falls das Verankern des Balkons in der Mauer nicht machbar ist. Die Nutzungsdauer ist mit Abstand das größte Argument für die Anschaffung eines Aluminiumbalkons. Vergleicht man einen solchen Balkon zum Beispiel mit einem Holzbalkon, fällt an dieser Stelle die wiederkehrende Holzpflege weg.

Nachdem bei dem Aluminiumbalkon ein neuartiger Belag verwendet wird, muss er bloß einmal im Jahr mit einer besonderen Reinigung behandelt werden. Vom Prinzip funktioniert diese Beschichtung ähnlich wie die Blattoberfläche einer Lotusblume oder eines Frauenmantels. Ein Aluminiumbalkon mit der Alu-Comfort Pulverbeschichtung macht sich diesen wasserabweisenden Effekt über die gesamte Lebensdauer zu nutze. Zeigen sich nach einer bestimmten Zeit mögliche Wetterschäden an dem Balkongeländer, gibt es unterschiedlichste Lasuren die zusätzlichen Schutz bieten.

Das Gewicht ist bei einem Aluminiumbalkon sehr niedrig, das macht den Balkon besonders interessant. Beim Zusammensetzen der einzelnen Teile des Geländers ist das von Vorteil. Wer es nicht so schätzt, dass die Nachbarn einen bei den Aktivitäten am Balkon beobachten können, versieht den Aluminiumbalkon mit einem Sichtschutz. Die bequemere Art ist es, wenn man den Sichtschutz beim Bauen mit dem Balkon kombiniert, bei vielen Gelegenheiten lässt er sich auch hinterher anbringen.

Beim Design hat man in der Regel freie Hand, vorausgesetzt, man muss bei der Gestaltung nicht auf übrige Bewohner oder andere Wohnparteien Rücksicht nehmen. Bei den Stilen kann man aussuchen, ebenso wie bei den Farben – die Auswahl ist enorm. Wer möchte, dass der Aluminiumbalkon wie ein Holzbalkon wird, kann tricksen: Spezielle Farblacke sind dafür geeignet. Man sieht, es ist also nicht so schwer, seine Lebensqualität in der Stadt zu erhöhen: Einem herrlichen Tag auf dem Balkon mit Entspannen oder Lesen steht nichts im Weg, wenn der eigene Balkon erst einmal fertig gebaut ist.

Wer einen sogenannten grünen Daumen hat, kann sich sogar auf dem Aluminiumbalkon seinen eigenen Permakulturgarten anlegen. Was man pflanzt, steht einem im Grunde frei, man muss aber die Umweltbedingungen beachten, beispielsweise ob der Balkon viel oder wenig Sonne abbekommt. Davon abhängig sollte man auswählen, welche Pflanzen es werden sollen.

Comments are currently closed.